In der tantrischen Sadhana wirst Du

  • Dir in einem geschützten und gehaltenen Raum selbst begegnen
  • dadurch Selbsterkenntnis erlangen
  • und dann in voller Eigenverantwortung im liebendem Einklang mit dir und der Welt einfach SEIN können.

 

Darum heisse ich Dich hier herzlich:

Willkommen bei Sahaté Tantra Yoga

Tantra Yoga - Der grosse Mutter der Yoga Lehre

Sahaté kommt aus dem Sanskrit und bedeutet gehalten, geschützt und geliebt sein.

Tantra (Sanskrit तन्त्र, neutrum, „Gewebe, Kontinuum, Zusammenhang“) ist eine universale Lehre. Es handelt sich um ein ganzheitliches System innerhalb der indischen Philosophie mit Praxis. Zuerst entstanden als esoterische Form des Hinduismus und später des Buddhismus.

 

 

 

 

 

"Den "Stein der Weisen" durch Tantrismus finden jene, welche die leidenschaftliche Hingabe mit der Reinheit des Herzens und der Stille des Geistes verbinden können"

Tantrismus wirkt als eine hoch organisierte Wissenschaft, die auf Ritual, Disziplin und der Höherentwicklung des Bewusstseins beruht. Tantra ist sowohl eine völlig pragmatische innere Erfahrung als auch eine abstrakte, weit reichende geheimnissvolle Wirklichkeit, die das menschliche Bewusstsein, bezogen auf die Ewigkeit, entwickelt und ausdehnt.

Tantra Yoga

Das Ziel des Tantra Yoga ist die Erweckung der Kundalinī Śakti, unserer eigentlichen Ur-Kraft und ihr Aufsteigen durch die Cakren bis ins oberste, das Sahāsrara, um höchstes Bewusstsein zu erfahren. Im Tantrismus geht es um die Vereinigung des kosmischen Bewusstseins - Śiva mit der göttlichen Wirkkraft – Śakti im individuellen Bewusstsein des Menschen – Nara.


Cakra Shuddhi - Eine Reise durch die Cakren

Mit Sahaté Tantra Yoga startest du eine Reise durch deine Cakren, um die wahre Essenz wahrnehmen zu können.

Erlebe deinen Körper durch "Nyasa"-Berührung als göttliches Spiel - "Leela"

Mit der Sahaté Body Work entdeckst du wie Körper, Geist und Sinne das höchste Werkzeug sind, um die wirkliche Essenz erfahren,  spüren und in deinem System von Körper, Geist und Herzebene erweitern zu können.

Tattva Shuddhi - Reinigung unserer Elemente

Höchste Purheit geniessen –  durchatmen mit der wirkkräftigen Sadhana Tattva Shuddhi, die alle Sinne auf höchster Ebene reinigt, um die wahre Kraft durch völlige Klärung zu erfahren.



WICHTIG: Es gibt weder bei der tantrischen Körperarbeit und/oder bei Sexual Healing Sessions noch in der Sadhana sexuelle Interaktion. Hier geht es um die Entwicklung, Heilung deiner sexuellen Energie, die du als deine Kraft auf allen Ebenen leiten kannst!

 

Im Tantrismus ist Sexualität kein Tabu, sondern eine Form unserer Urkraft:

  • Mit Tantra Yoga lernst du, dass du Sexualität als Triebkraft weder ablehnen noch begehren brauchst, sondern diese in Ehre, Würde und Schönheit als dein Ausdrucksmittel mit einem geliebten Menschen erfahren darfst.
  • Was im Tantra klar gelegt wird ist, dass man einen Sexualpartner nicht als Objekt benutzt, sondern als Göttlich verehrt.